Slider

Über mich

Privat

Seit meiner Geburt am 1. Februar 1969 ist Lorsch mein Lebensmittelpunkt und insoweit ist es auch nicht verwunderlich, dass ich mit der Stadt tief verwurzelt bin. Mit meinen Eltern, Maria und Alfons, wohnte ich zunächst in der Moltkestraße; später sind  wir in die Udalrichstraße umgezogen. Mein Vater stammt aus der Pfalz, meine Mutter ist eine „waschechte“ Lorscherin.

Mit meiner Frau Annette bin ich seit 16 Jahren verheiratet. Ihren Beruf als Lehrerin an einer Grundschule in Lampertheim übt sie mit großer Leidenschaft aus. Wir wohnen in einem Reihenhaus in der Beethovenstraße; unsere Urlaube verbringen wir gerne am Meer.

Mit meinem jüngeren Bruder Stefan teile ich viele sportliche Interessen, wie den aktiven Radsport und das Schwimmen

Gemeinsam verbringen wir mit Freunden jährlich eine Woche zum Radfahren auf Mallorca, um uns auch dabei auf den Lorscher Triathlon der DLRG vorzubereiten.
Gemeinsam mit meinen Radfreunden bin ich in meinem Urlaub, seit ich zum  Bürgermeister gewählt wurde, in alle Partnerstädte von Lorsch mit dem Rennrad gefahren und dort von meinen Kollegen empfangen worden. Dabei waren Distanzen bis zu 900 km zu bewältigen!

In meiner Jugend war ich Messdiener in der katholischen Kirchengemeinde St. Nazarius und engagierte ich mich bei der Katholischen Jungen Gemeinde.

Seit vielen Jahren bin ich Mitglied im Leichtathletikclub Olympia Lorsch e.V. und bei den Bürger-Funken Lorsch e.V..

Mitglied bin ich außerdem bei den Fördervereinen der Olympia- und Tvgg-Fußballer.

 

Schule und Ausbildung

Von 1975 bis 1979 besuchte ich die Wingertsbergschule in Lorsch. Anschließend wechselte ich zum Alten Kurfürstlichen Gymnasium nach Bensheim.

Nach dem Abitur im Jahre 1988 im AKG und dem Wehrdienst studierte ich in einem dualen Studiengang Betriebswirtschaftslehre mit der Fachrichtung Spedition und Logistik an der Berufsakademie in Mannheim.

 

Beruf

Nach Abschluss eines Studiums blieb ich einige Jahre in meinem Ausbildungs-unternehmen und wurde dort schnell mit unterschiedlichen Aufgaben betraut. Neben dem Aufbau des Vertriebs dieser Spedition zu einer eigenständigen Abteilung war ich für dieses Unternehmen auch ein halbes Jahr in London tätig. Gemeinsam mit meinen englischen Kollegen habe ich einen neuen Geschäftszweig unseres Unternehmens aufgebaut.

Danach erweiterte ich meine Erfahrungen in der Spedition und erstellte Planungen sowie Monats- und Jahresergebnisse. In dieser Funktion war ich auch  Ansprechpartner des Betriebsrates und der Auszubildenden sowie aller Mitarbeiter des Standortes.

Im Anschluss an diese Tätigkeit war ich 5 Jahren bei einem bayerischen Automobillogistiker als Großkundenbetreuer tätig. Dabei war ich verantwortlich für das Geschäft mit deutschen und internationalen Autoherstellern sowie Autovermietern.

Diese beruflichen Erfahrungen sind mir in den letzten Jahren als Bürgermeister der Stadt Lorsch sehr zugute gekommen.

Am 27.03.2011 wurde ich mit 60,7 % im ersten Wahlgang bei zwei Mitbewerbern zum Bürgermeister meiner Heimatstadt Lorsch gewählt. Mein Amt als Bürgermeister trat ich am 02.06.2011 an. Mein Arbeitsverhältnis mit meinem bisherigen Arbeitgeber musste ich dafür mit einem Aufhebungsvertrag beenden.

 

Kommunalpolitik

Im Jahr 1997 wurde ich Mitglied der Lorscher Stadtverordnetenversammlung, von 2006 bis 2011 war ich Stadtverordnetenvorsteher. Neun Jahre lang war ich stellvertretender  Vorsitzender des Haupt- und Finanzausschusses. Ich arbeitete vier Jahre lang in der Kinder- und Jugendkommission mit und gehörte anschließend fünf Jahre lang der Sportkommission an. Seit deren Gründung bin ich Mitglied im Aufsichtsrat der Entwicklungsgesellschaft Lorsch (EGL) und der Betriebskommission Sport- und Freizeitzentrum Ehlried, heute Betriebskommission „Stadtbetriebe Lorsch“. Darüber hinaus war und bin ich in diversen Arbeits-, Projekt- und Lenkungsgruppen aktiv. Zu den dort bearbeiteten Themen zählen die Weiterentwicklung der Welterbestätte Lorsch, das Projekt „Vision 2015“, der Stadtumbau Mittlere Bergstraße oder die Planungen zum Umzug der Feuerwehr.

In der ersten Wahlperiode war ich parteiloses Mitglied der CDU-Fraktion. Seit fünfzehn Jahren bin ich Mitglied der CDU. Bis zum Antritt meines Amtes als Stadtverordnetenvorstehers war ich vier Jahre lang stellvertretender Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes Lorsch und fünf Jahre lang stellvertretender Vorsitzender der CDU-Fraktion in der Lorscher Stadtverordnetenversammlung.

Seit 2011 bin ich Mitglied des Kreistages Bergstraße und habe nun die Funktion des  Verkehrspolitischen Sprechers der CDU-Kreistagsfraktion inne. Darüber hinaus bin ich Mitglied im Ausschuss für Regionalpolitik und Infrastruktur sowie  in der Betriebskommission des Eigenbetriebes Schule und Gebäudewirtschaft

Mit dem Beitritt von Lorsch in  den Zweckverband Abfallwirtschaft Kreis Bergstraße (ZAKB) im Jahre 2015 bin Mitglied der Zweckverbandsversammlung und seit kurzem deren stellvertretender Vorsitzender.

Außerdem bin ich noch in Vorstands-/Aufsichtsratstätigkeiten und andere Funktionen für die Belange von Lorsch und seine Bürgerinnen und Bürger tätig:

  • Mensch vor Verkehr
  • Partnerschaftsverein Lorsch
  • Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Kreisverband Bergstraße
  • Hospizstiftung Bergstraße
  • Behindertenhilfe Bergstraße gGmbH
  • WirtschaftsförderungBergstraße GmbH
  • Sparkasse Bensheim
  • Entwicklungsgesellschaft Lorsch mbH